Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • News
  • Maxi Ratzkowski wird Dramaturgin am Theater Regensburg; André Meyer geht nach Görlitz-Zittau

Maxi Ratzkowski wird Dramaturgin am Theater Regensburg; André Meyer geht nach Görlitz-Zittau

Maxi Ratzkowski wird Dramaturgin am Theater Regensburg; André Meyer geht nach Görlitz-Zittau

Maxi Ratzkowski wird Dramaturgin am Theater Regensburg; André Meyer geht als Leitender Dramaturg für Musiktheater und Konzert nach Görlitz-Zittau
Ab der Spielzeit 2022/2023 wird Maxi Ratzkowski, derzeit Oberspielleiterin und Chefdramaturgin für Schauspiel am Theater Plauen-Zwickau, Schauspieldramaturgin am Theater Regensburg unter der Leitung des designierten Generalintendanten Sebastian Ritschel.
Maxi Ratzkowski sammelte ihre ersten Theatererfahrungen in ihrer Heimatstadt Zittau, u. a. am Gerhart-Hauptmann-Theater, bevor sie 2008 ihr Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien begann, das sie 2013 abschloss. Seit der Spielzeit 2013/14 ist Maxi Ratzkowski in verschiedenen Positionen am Theater Plauen-Zwickau beschäftigt, 2019 übernahm sie die Position der Oberspielleiterin und Chefdramaturgin für Schauspiel, in welcher sie die Schauspielsparte mit neuen Ideen und kommunikativer Leitung prägte.Als Dramaturgin arbeite sie u. a. mit den Regisseur*innen Till Weinheimer, Jan Jochymski, Franziska Ritter und wiederkehrend Roland May. 2017 war die von ihr dramaturgisch betreute Produktion Jeder stirb für sich allein in der Auswahl der zehn herausragendsten Inszenierungen beim 10. virtuellen nachtkritik-Theatertreffen. Für die Inszenierung German History, ein Abend mit Texten von Heiner Müller in der Regie von Roland May, wurde sie mit dem gesamten Team mit dem Sächsischen Theaterpreis 2018 ausgezeichnet.
André Meyer, der seit Beginn der Spielzeit 2017/2018 als Leitender Dramaturg für Musiktheater, Konzert und Ballett am Theater Plauen-Zwickau tätig war, wird ab Herbst als Leitender Dramaturg für Musiktheater und Konzert ans Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau gehen. Meyer, der 1994 sein Studium der Theaterwissenschaft, Neuere deutsche Literatur und Philosophie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg abschloss, war zwischen 1995 und 2003 als Musikdramaturg an den Städtischen Bühnen Münster tätig. In den Spielzeiten 2003/2004 und 2004/2005 war er Leitender Musikdramaturg am Theater der Stadt Heidelberg, im Mai 2005 zunächst kommissarischer Chefdramaturg der Staatsoperette Dresden, ab der Spielzeit 2005/2006 bis Dezember 2011 fest in dieser Position engagiert. Mit Beginn der Spielzeit 2011/2012 arbeitete er schließlich bis zum Sommer 2016 als Leitender Musikdramaturg, ab der Spielzeit 2013/2014 auch als Persönlicher Referent des Künstlerischen Direktors Axel Köhler an der Oper Halle. Darüber hinaus hat er seit 2004 einen Lehrauftrag für Dramaturgie am Institut für Musiktheater in Karlsruhe.
Seit Beginn seiner Arbeit als Dramaturg sind verschiedene Textfassungen für die Bühne, für den Rundfunk und CD-Einspielungen entstanden, so etwa das Libretto zu der Oper Hamlet – Sein oder Nichtsein des Komponisten Timo Jouko Herrmann, die 2017 in Dortmund uraufgeführt wurde. Am Theater Plauen-Zwickau zeichnet sich André Meyer u. a. für die Textfassung des Operettenabends Der Musikfeind sowie für die Gesangstexteder Weihnachtsoperette Abenteuer im Spielzeugland und des armenischen Märchens Nachtigall Tausendtriller verantwortlich.
Beide verlassen das Theater Plauen-Zwickau aufgrund des Intendantenwechsels.

Ähnliche Artikel