Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • News
  • Zwickau - Weihnachtmarkt, Schlossweihnacht, Sonderausstellung und Bergaufzug

Zwickau - Weihnachtmarkt, Schlossweihnacht, Sonderausstellung und Bergaufzug

Zwickau - Weihnachtmarkt, Schlossweihnacht, Sonderausstellung und Bergaufzug

Ab 22. November wird es in Zwickau (vor-) weihnachtlich

 

Es ist nicht zu übersehen: In Zwickau laufen die Vorbereitungen für die Advents- und Weihnachtszeit auf Hochtouren. Am 22. November öffnet der traditionelle Weihnachtsmarkt seine Pforten. Nach zweijähriger Pause lädt an den Adventswochenenden auch die Schlossweihnacht auf Schloss Osterstein wieder zum Besuch ein. Ebenfalls sehens- und erlebenswert: Die Weihnachtsmannfahrt durch die Stadtteile, die Weihnachtsausstellung in den Priesterhäusern oder die Aktionen der Einzelhändler. Ein Höhepunkt findet am Samstag, dem 10. Dezember statt: der Bergaufzug, zu dem gut 400 Teilnehmer von 16 Vereinen erwartet werden. Um 14 Uhr startet der Marsch am Glück-Auf-Center Richtung Innenstadt, wo auf dem Platz der Deutschen Einheit das Abschlusskonzert stattfindet.

 

Weihnachtsmarkt und Schlossweihnacht

 

Der Weihnachtsmarkt im Herzen der Zwickauer Altstadt erstreckt sich in diesem Jahr vom Robert-Schumann-Denkmal über den Hauptmarkt bis zum Schumann-Haus und über die Keplerstraße zum Kornmarkt. Etwa 100 dekorierte Hütten von Händlern, Handwerkern, Künstlern und Gastronomen laden zum Bummeln und Genießen ein.

 

Die Bühne für das tägliche Programm ist 2022 in der Nähe des Schumann-Denkmals aufgebaut. Vor allem die kleinen Besucher finden hier attraktive Angebote, wie Märchenhütten und die Kinderkreativstube. Wie es der Name verrät, können die Kleinen hier Geschenke basteln, Kerzen ziehen und malen. Ganz in der Nähe stehen die beleuchteten und dekorierten Märchenhütten. Präsentiert werden aus Holz handgeschnitzte Märchen: „Hänsel und Gretel“, „Rotkäppchen und der Wolf“, „Frau Holle“, das „Rumpelstilzchen“, „Der Hase und der Igel“, „Der gestiefelte Kater“ und „Dornröschen“.

 

Eröffnet wird der Weihnachtmarkt am Dienstag, dem 22. November 2022 um 17 Uhr durch Oberbürgermeisterin Constance Arndt und Matthias Rose vom Veranstalter Kultour Z. Unterstützt werden sie vom Jugendblasorchester Zwickau sowie dem Weihnachtsmann mit seinen sieben Zwergen. Geöffnet ist bis 23. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr. Am ersten und zweiten Wochenende findet am Brunnen vor dem Gewandhaus das beliebte Eisbildhauersymposium statt.

 

Die Schlossweihnacht lädt an allen vier Adventswochenenden in das stimmungsvolle Areal des Renaissanceschlosses Osterstein ein. Mehr als vierzig regionale Händler und Schauhandwerker bereichern mit ihren Angeboten und Präsentationen den Markt. Weihnachtsschmuck und handgefertigte Produkte gibt es in der großen Hofstube und der Silberkammer.

 

Besonderen Wert legen die Organisatoren der Krauß Event GmbH auf die Angebote für Kinder. Bis 18 Jahre ist der Eintritt frei. Die Jüngsten erwartet unter anderem eine textile Rodelbahn, die Weihnachtsmannstunde, ein Kinderkarussell, das Märchenkino oder Knüppelteig am Feuerkorb. Tägliche Live-Musik und Tipi-Zelte runden die Atmosphäre ab.

 

Die Schlossweihnacht hat an den Adventswochenenden freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 13 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen einmalig 5 Euro als Kultureintritt (Dauerkarte).

 

Puppen und Puppenküchen, Weihnachtsmannfahrt, verkaufsoffene Sonntage

 

Vom ersten Adventswochenende an laden die Priesterhäuser Zwickau zu ihrer Weihnachtsausstellung ein. Zu sehen sind in diesem Jahr insbesondere Puppen aus dem 19. und 20. Jahrhundert sowie liebevoll ausgestattete Puppenküchen. Ergänzt wird die Sonderausstellung, die vom 26. November 2022 bis 8. Januar 2023 zu sehen ist, durch Pyramiden, Räuchermännchen, Nussknacker und Weihnachtskrippen.

 

Ebenfalls am Samstag, dem 26. November startet der Weihnachtsmann mit seinen Zwergen und in einem dekorierten Bus zu seiner Tour in die Zwickauer Stadtteile. Neu: Bereits am Vortag besucht er die kleinen Patienten in der Kinderklinik des Heinrich-Braun-Klinikums.

 

Die Einzelhändler bereichern die Adventszeit unter anderem wieder mit der Nikolausstiefel-Aktion. Kinder können die vorgefertigten Malbögen ausmalen und Anfang Dezember in den teilnehmenden Geschäften abgeben. Dort werden die Bilder aufgehängt und die Kinder erhalten ihre bunt gefüllte Nikolaustüte.

 

Zum entspannten Einkaufsbummel laden die Innenstadtgeschäfte am zweiten und vierten Advent ein. Am Sonntag, dem 4. und 18. Dezember können alle Geschäfte innerhalb des Dr.-Friedrich-Rings sowie in der Äußeren Plauenschen Straße in der Zeit von 12 bis 18 Uhr öffnen.

 

Ähnliche Artikel