Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • News
  • Neue Sonderausstellungen in der Galerie am Domhof

Neue Sonderausstellungen in der Galerie am Domhof

Neue Sonderausstellungen in der Galerie am Domhof

Porträts, Stillleben und Naturstudien

Neue Sonderausstellungen in der Galerie am Domhof

In der Galerie am Domhof werden am Sonntag, dem 29. Januar 2023, um 11 Uhr zwei neue Ausstellungen eröffnet. Zum einen handelt es sich dabei um die Schau „Die Zwickauer Mal- und Zeichenschule“, die mit ausgewählten Arbeiten einen Einblick in die künstlerische Ausbildung an dieser renommierten Institution gibt. Zum anderen wird in der neuen Kabinettausstellung die Künstlerin Tatjana Lietz gewürdigt, die an der Mal- und Zeichenschule lehrte. Beide Ausstellungen sind bis zum 12. März 2023 zu sehen.

Die Zwickauer Mal- und Zeichenschule wurde 1948 von Karl-Heinz Schuster und Prof. Carl Michel gegründet. Sie bestand bis 1963 und brachte viele bedeutende Dozenten und Schüler hervor. Zahlreichen namhaften Künstlern wie Karl Heinz Jakob, Hartwig Ebersbach, Edgar Klier, Jürgen Szajny und Joachim Kratsch diente die Ausbildung an der Mal- und Zeichenschule als Grundlage für ihr späteres Studium.

In vier Semestern wurden die Grundlagen des Malens und Zeichnens vermittelt. Porträt, Akt, Stillleben und Naturstudium waren dabei ebenso Teil des Lehrplans wie Anatomie, Perspektive und Schrift. Auch Kunstgeschichte und Gesellschaftswissenschaften wurden unterrichtet.

Die Exposition zeigt eine Auswahl der aus dem Zeitraum von 1950 bis 1963 erhaltenen „Schülerarbeiten“, wobei es sich vor allem um Porträts, Stillleben und Naturstudien handelt. Diese sind zwar oft unsigniert und können nicht mehr einem bestimmten Künstler zugeordnet werden, jedoch zeugen sie von der außerordentlich hohen Qualität der künstlerischen Ausbildung. Ergänzend sind einige Arbeiten von Karl-Heinz Schuster sowie von Prof. Carl Michel zu sehen, der 1948-52 Dozent an der Mal- und Zeichenschule Zwickau war und 1952-63 deren Leiter.

Die in der Schau präsentierten Werke stammen vor allem aus den Sammlungsbeständen des Kunstvereins Zwickau e. V. und der KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU Max-Pechstein-Museum.

Parallel dazu wird vom 29. Januar bis 12. März 2023 auch eine neue Ausstellung im Kabinett der Galerie am Domhof zu sehen sein: Die Künstlerin Tatjana Lietz. Die Kabinettausstellung steht in direkter Verbindung zur Hauptausstellung denn mit Lietz wird hier eine der bedeutendsten und verdienstvollsten Dozentinnen dieser Schule gewürdigt.
 

Tatjana Lietz wurde 1916 in Petrograd geboren. Schon in frühester Kindheit begann sie zu malen. 1941 kam sie als sogenannte Baltennachumsiedlerin nach Deutschland. Nach der Ausbombung in Berlin erfolgte 1945 der Umzug nach Zwickau. Hier unterrichtete sie 1945 bis 1950 Russisch an der Höheren Handelsschule und ab 1950 Kunsterziehung und Russisch am ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Gymnasium. Ab 1953 war sie Dozentin für Malerei an der renommierten Mal- und Zeichenschule Zwickau. Aufgrund ihrer Verdienste um Kunst und Kunstvermittlung wurde ihr 1998 das Ehrenbürgerrecht der Stadt Zwickau verliehen. Im Jahr 2001 ist Tatjana Lietz in Zwickau verstorben. Posthum wurde ein Weg in der Zwickauer Innenstadt nach ihr benannt.
 

Vernissage

Sonntag, 29. Januar 2023, 11 Uhr

Vernissage

Eintritt frei

 

Pädagogisches Begleitprogramm

Zu den Ausstellungen in der Galerie am Domhof sind pädagogische Begleitprogramme buchbar. Nähere Informationen, Terminvorschläge und Preise auf Anfrage.

 

Öffnungszeiten

·         Dienstag bis Sonntag, Feiertag 13 bis 18 Uhr

·         Schließtage: Karfreitag, Heiligabend, Silvester, Neujahr

 

Eintritt

·         Erwachsene: 3 Euro

·         ermäßigt: 2 Euro (Schüler, Vollzeit-Studenten über dem vollendeten 18. Lebensjahr (jedoch nicht Gasthörer, berufsbegleitende Studiengänge, Fernstudium, Beurlaubung), Schwerbehinderte (mind. 50% GdB) gegen Vorlage eines gültigen Nachweises)

·         Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr, Zwickau-Pass-Inhaber, Inhaber Zwickauer-Familien-Pass

·         Mittwoch im Monat Eintritt frei

Ähnliche Artikel