Informationen
Anzeige
  • Aktuelle Seite:  
  • Startseite
  • News
  • In Marienthal entsteht ein neues Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr

In Marienthal entsteht ein neues Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr

In Marienthal entsteht ein neues Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr
Bild: Stadt Zwickau

Grundsteinlegung für den 4 Mio. Euro teuren Bau

Im Zwickauer Stadtteil Marienthal wurde heute der Grundstein für das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr gelegt. Bis Frühjahr 2023 entsteht hier ein Neubau mit insgesamt sechs Stellplätzen, Sozialtrakt und Parkmöglichkeiten für die Einsatzkräfte. Dank der Förderung des Freistaates investiert die Stadt fast 4 Mio. Euro.

Das neue Gerätehaus ist mit einer Kubatur von 23,4 m Breite, 31,1 m Länge und einer Höhe von 6,77 m geplant. In der eingeschossigen Fahrzeughalle befinden sich insgesamt sechs Stellplätze, wovon einer für ein kleineres Fahrzeug vorgesehen ist. Der dahinterliegende Sozialtrakt wird zweigeschossig gebaut. Hier sind künftig Umkleiden, ein Schulungsraum, Sozial- und Technikräume sowie Räume für die Jugendfeuerwehr untergebracht. Während sich vor der Halle Aufstellflächen für die Einsatzfahrzeuge befinden, entstehen rechts daneben 37 Pkw-Stellplätze mit einer separaten Zufahrt für die Einsatzkräfte. Links von der Halle kann eine Betonfläche für Übungen genutzt werden.

Die Arbeiten begannen am 1. Juni mit der Baustelleneinrichtung. Derzeit erfolgen Erd- sowie Fundamentierungsarbeiten. Die Fertigstellung ist bis Ende März 2023 geplant. Die Kosten des Bauprojekts sind mit 3,98 Mio. Euro veranschlagt. Darin enthalten ist eine Förderung in Höhe von 1,59 Mio. Euro.

Die geschichtlichen Wurzeln der Freiwilligen Feuerwehr Zwickau-Marienthal liegen im Reichsbahnausbesserungswerk (RAW), wo 1908 eine Löschgruppe gegründet wurde. Sie war dementsprechend eine freiwillige Betriebsfeuerwehr und hatte ihr Gerätehaus auf dem Gelände. Mit Ende der DDR wurde sie zunächst zur Bahnfeuerwehr Zwickau, mit dem personellen Abbau im RAW wurde sie 1997 zur Freiwilligen Feuerwehr Zwickau-Marienthal umgewandelt. 2004 bezog sie das jetzige Gerätehaus an der Olzmannstraße 55. Die Renovierung erfolgte in vielen Arbeitsstunden, größtenteils durch die Wehrangehörigen selbst.

Heute zählt die Wehr zu den mitgliederstärksten in Zwickau und hat insgesamt 102 Mitglieder (54 aktive Mitglieder, Jugendfeuerwehr: 31, Kinderfeuerwehr: 7, Alters- und Ehrenabteilung: 10). Dabei hat die Freiwillige Feuerwehr Marienthal eine Reihe von besonderen Einsatzschwerpunkten, wie zwei Krankenhäuser, Pflegeheime, die künftige JVA, Gewerbegebiete sowie Kindertagesstätten und Schulen.

Ähnliche Artikel