Informationen
Anzeige

Zwickau – Umfrage Zur VerBesserung Des RadverkehrS in Zwickau startet

Ergebnisse sollen ins Radverkehrskonzept einfließen

 

Ab sofort können sich Zwickauerinnen und Zwickauer an einer Umfrage zum Thema Radverkehr in Zwickau beteiligen und mit dieser an der Erarbeitung des Radverkehrskonzeptes mitwirken. Gefragt wird in der Umfrage u. a. nach persönlichen Erfahrungen, Wünschen und Vorschlägen rund um das Radfahren, die Sicherheit, den Komfort und den Ausbau der Wege und Abstellmöglichkeiten. Alle Angaben werden nach Abschluss der Umfrage erfasst, ausgewertet und auf Umsetzung geprüft.

 

Nach dem Beschluss des Bau- und Verkehrsausschusses zur Erstellung eines Radverkehrskonzepts für die Stadt Zwickau im Juni 2019 wurde das Leipziger Planungsbüro StadtLabor mit der Erarbeitung beauftragt. Das Büro analysierte bereits das Zwickauer Stadtgebiet, recherchierte, erfasste Daten und wertete diese aus. In der Arbeitsgruppe Radverkehr wurden die ersten Ergebnisse vorgestellt und erste Überlegungen des Planungsbüros mit Vertretern der Verwaltung und Interessensvertretern diskutiert.

 

Für Zwickau sieht das Planungsbüro Möglichkeiten im Aufbau starker Radachsen und in der weiteren Verkehrsberuhigung von Wohngebieten. Das Ziel ist ein lückenloses Hauptnetz mit einer qualitativ hochwertigen Infrastruktur, die das Radfahren sicherer und attraktiver machen soll.

 

Die Erarbeitung des Radverkehrskonzeptes kann nicht erfolgreich umgesetzt werden ohne ganz konkrete Hinweise, Sichtweisen, Erfahrungen und Vorschläge der Zwickauerinnen und Zwickauer. Das Tiefbauamt der Stadt Zwickau strebt deshalb eine möglichst hohe Beteiligung an der Umfrage an, um konkrete Ergebnisse ermitteln und zielführende Maßnahmen umsetzen zu können.

 

Der Fragebogen ist ab sofort bis Sonntag, 8. März 2020 auf dem Bürgerbeteiligungsportal Sachsen unter der Internetadresse https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/zwickau/beteiligung/aktuelle-themen/1019554 abrufbar. Die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Der Fragebogen kann außerdem im Bürgerservice im Rathaus, Hauptmarkt 1 und im Tiefbauamt im Verwaltungszentrum, Werdauer Straße 62, Haus 2 in Papierform ausgefüllt und an beiden Stellen wieder abgegeben werden. (Es können keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen gezogen werden. Die Datenschutzrichtlinien sind direkt auf dem Fragebogen und im Internet unter www.zwickau.de nachzulesen.)

 

Es ist vorgesehen, das Radverkehrskonzept voraussichtlich im Herbst dem Stadtrat zur Beschlussvorlage vorzulegen.

 

Das Projekt wird durch Fördermittel aus der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

Quelle: Stadtverwaltung Zwickau

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.