Sommerwerkstätten bieten coolen Ferienstart

Am kommenden Montag beginnen die Sommerferien. Dann starten auch die Sommerwerkstätten der kommunalen Kinder- und Jugendeinrichtungen gemeinsam mit freien Trägern und weiteren Partnern.

Einzelne Werkstätten sind bereits komplett ausgebucht, in einigen Werkstätten sind noch freie Plätze zu erhaschen. Wer also Lust und Laune auf einen richtig coolen Ferienstart mit kreativen, sportlichen, spannenden und fantasievollen Angeboten hat, sollte schnell sein und sich noch bis Freitag, 23. Juli 2021 anmelden.

Eine besondere Empfehlung seitens der Organisatoren gibt’s für das FAB-Mobil, welches in der zweiten Ferienwoche im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Marienthal Station macht. Dabei handelt es sich um einen umgebauten Doppeldecker-Tourenbus, in dem früher u. a. DJ Bobo auf Tournee ging. Seit 2017 ist dieser ein rollendes Kunst- und Designlabor, ausgestattet mit modernen Medien und kreativen Technologien, wie 3D Druck, Hacking, Robotik und Programmierung. Im FAB-Mobil können Kinder ab 12 Jahren ihre ganz individuellen Produkte entwerfen, bauen und sogar programmieren, wie z. B. blinkende Fantasiefiguren, funktionstüchtige Lampen, kleine Roboter oder Mini-Safes. Wer auf die Schnelle keine eigene Idee hat, kann in der Mobil-Bibliothek nach bereits realisierten Projekten recherchieren und sich für eigene Vorhaben inspirieren lassen. Das FAB-Mobil-Team hilft natürlich bei allem und macht die Kids spielerisch mit den kreativen Technologien vertraut. (FAB-Mobil)


HINWEIS:
Da das FAB-Mobil erst in der zweiten Ferienwoche zum Einsatz kommt, kann sich für diese Werkstatt noch bis einschl. Freitag, 30. Juli 2021 angemeldet werden.
Wie viele freie Plätze noch verfügbar sind, ist im Internet auf den Programmseiten zu den Sommerwerkstätten einsehbar.
 

Weitere freie Werkstatt-Plätze

Wer nicht so der Technikfreak ist, wird sicher in einer der anderen Sommerwerkstätten für sich fündig. Im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Marienthal werden z. B. kosmetische Produkte (Seife, Bienenwachstücher und Handcreme) und Musikinstrumente (Trommel, Rassel, Regenmacher, Karottenflöte) hergestellt. Auch hier gibt’s noch freie Werkstatt-Plätze.

Im Jugendclub Airport heißt es "Stoff trifft Farbe". Hier werden u. a. T-Shirts und Beutel aufgepeppt. Die Kids können sich im Chlorbatiken, Siebdruck und Dekorieren versuchen und echte Unikate herstellen.

Kreativ geht’s ebenso im Jugendcafé City Point/Spielhaus zur Sache. Hier wird Papier kreiert und geschöpft, Stempel und eigene Drucksachen hergestellt. Geplant ist auch der Besuch eines Druckereibetriebes, um von den Profis zu lernen.


Die ausführlichen Programme, weitere Informationen und Anmeldeformulare sind im Internet unter www.zwickau.de/sommerwerkstätten2021 zu finden.
In der Übersicht ist auch aufgeführt, wie viele freie Plätze es in den einzelnen Sommerwerkstätten noch gibt.

Die Anmeldung ist nur wochenweise für eine Sommerwerkstatt möglich. Bei der Teilnahme über 2 Wochen können aber 2 unterschiedliche Werkstätten ausgewählt werden.
Eine Teilnahme nur an einzelnen Tagen ist wegen des Projekt- und Workshopcharakters nicht möglich.


Die Sommerwerkstätten finden in den ersten beiden Ferienwochen vom 26. Juli bis 6. August 2021, jeweils montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr statt. Das Ferienangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren und findet in insgesamt sechs Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in verschiedenen Zwickauer Stadtteilen statt (Eckersbach, Stadtzentrum, Marienthal, Bahnhofsvorstadt, Neuplanitz).

Ähnliche Artikel