Informationen
Anzeige

Das „Wichtelhaus“ wird 50!

Bild: Stadt Zwickau

In Eckersbach gibt es ein rundes Jubiläum: Das Wichtelhaus wird 50! Richtig gefeiert wird der runde Geburtstag des Horts, in dem zurzeit 90 Jungen und Mädchen betreut werden, wegen der Wetterbedingungen und wegen Corona freilich erst später. Voraussichtlich im Juni gibt es ein schönes gemeinsames Kinderfest.

 

Das erste Kinderlachen zog am 3. Januar 1971 in das Haus im Lunikweg 1 ein. War es bis 1989/ 90 ein reiner Kindergarten, wurde es später zur Kindertagesstätte profiliert. Seit 1993 ist das Wichtelhaus Hort. Hier werden insbesondere Schülerinnen und Schüler aus der Schule am Scheffelberg betreut, aber ebenso Kinder, die andere Schulen besuchen und die mit ihren Eltern in Eckersbach wohnen.

 

Das neunköpfige Team um Leiterin Sylvia Jehmlich betreut die Kinder in vier Gruppen. Dabei spielen Bewegung und Gesundheit eine große Rolle. Seit 2010 ist das Wichtelhaus eine „bewegte und sichere Kita“, durch die Teilnahme an Gesundheitsprojekten erhielt die Einrichtung weitere „Bewegungsimpulse“. Für Spiel, Spaß und zum Toben steht ein großer Garten zur Verfügung, regelmäßig wird die Sporthalle „Sojus“ für kindgerechten Sport genutzt.

 

Bereits 2011 wurde der Hort als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Außerdem gibt es einen Kinderrat, der die Interessen der Jungen und Mädchen vertritt und bei Entscheidungen mitdiskutiert. Natürlich werden die Kinder bei den Hausaufgaben unterstützt. In den Räumen des Wichtelhaus kann ausgiebig gebastelt, experimentiert, gebaut, gemalt, gekickert oder gechillt werden.

 

Leiterin Sylvia Jehmlich betont: „Unsere wichtigste Aufgabe war es immer, dass sich alle in unserem Wichtelhaus wohl und geborgen fühlen!“ Mit Blick auf den Sommer 2021 ergänzt sie: „Wir hoffen, dass wir dann mit vielen lieben Gästen gemeinsam feiern können.“